BL220 FiT

BL220 FiT
275,00 € *

Preis inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten

 
  • 751514
  • Fensterkontaktschalter
Sicherheit, Komfort, Energiesparen – das sind die Hauptmerkmale des neuen Funk-Abluftsystems... mehr

Sicherheit, Komfort, Energiesparen – das sind die Hauptmerkmale des neuen Funk-Abluftsystems BL220FiT-SYSTEM.

Dieses System ist eine Kombination der vom DIBt zugelassenen Komponenten Funk-Sicherheitsschalter BL220FiRX (Empfänger), Fenster-Funksender BL220FTX und eines Funk-Temperatursensors BL220TEMP. Diese Kombination bietet nicht nur optimale Sicherheit, sondern auch angenehmen Komfort. Denn die Dunstabzugshaube kann entweder vom Fensterkontaktschalter oder vom Temperaturfühler Freischaltsignale empfangen und auswerten. Wird der Ofen nicht benutzt, was der Temperaturfühler über die Abgastemperatur im Rauchrohr feststellen kann (diese muss kleiner als 40°C sein), muss das Fenster nicht extra geöffnet werden, um die Dunstabzugshaube benutzen zu können.

Ist die gemessene Temperatur im Rauchrohr des Ofens jedoch größer als 40°C, wird das Senden der Freischaltsignale des BL220TEMP abgebrochen. Um die Dunstabzugshaube wieder benutzen zu können, muss dann das Fenster geöffnet werden, damit dieser wiederum Freischaltsignale sendet.

Mit dieser Funktionsweise kann die Abluftanlage in Zeiten, in denen der Ofen nicht benutzt wird, immer unabhängig vom geöffnetem Fenster in Betrieb genommen werden. Die Kombination aus Empfänger, Fenstersender und Temperaturfühler bietet in dieser Hinsicht also eine äußerst komfortable Lösung, die zusätzlich auch noch hilft Energie zu sparen, indem das Fenster nie unnötigerweise geöffnet werden muss, sodass Wärme im Raum bleibt.

Der Empfänger in diesem System ist geeignet für den Einbau in die Dunstabzugshaube.
Das bietet einen entscheidenden Vorteil gegenüber den anderen Systemen: Da der Schalter in die Dunstabzugshaube eingebaut wird, kann die Leitung zum Lüftermotor separat gesteuert werden. So wird die Stromversorgung der Haube auch nach Abschalten des Lüftermotors nicht unterbrochen, sodass beispielsweise die Beleuchtung der Dunstabzugshaube weiterhin verwendet werden kann.

Achtung! Bei Dunstabzugshauben verwenden die Hersteller bürstenlose Gleichstrommotoren (BLDC Motor). Vergewissern Sie sich beim jeweiligen Kundendienst des Haubenherstellers ob eine Vorbereitung zum direkten Anschluss eines Fensterkontaktschalters vorhanden ist. Wenn ja, kann diese direkt mit dem potentialfreien Kontakt des BL220FiRX (Klemmen K1, K2) verbunden werden. Dies gilt auch für Muldenlüfter / Kochfeld-Dunstabzug nach unten!

Ist dies nicht der Fall, verwenden Sie die Type BL220FA.

 

Technische Daten

Funk-Sicherheitsschalter BL220FiRX- Empfänger:

Stromversorgung: 230 V AC / 50Hz

Leistungsaufnahme: 3W

Schaltleistung: 230 V AC, 6 A, 1150W, 1pol.

Abmessungen: 135 x 65 x 75 (L x B x H)

Gewicht: ca. 350g

Schutzklasse I, Schutzart: IP20

Material: ABS

Fenster-Funksender BL220FTX:

Sendefrequenz: 868 MHz

Gehäuse: 90 x 40 x 25 (L x B x H)

Betriebsspannung: 3V (2 x AAA Batterie)

Funk-Temperatursensor BL220TEMP:

Temperaturfühler: Pt1000, Kabellänge 2m (bei Bedarf verlängerbar) – bei zu großem Abstand zum Empfänger und/oder Trennwand-Klemmanschluss!

Temp.-Bereich: -50 bis 500°C

Funk-Sender-Frequenz: 868 MHz

Betriebsspannung: 3V

 

Montage des Funk-Schalters

Das Gehäuse des Funk-Schalters wird mit zwei Schrauben an einer geeigneten Stelle im Inneren der Dunstabzugshaube befestigt.
Die Außenantenne am dünnen, ca. 1m langen Koaxialkabel zum Anschluss an den Funk-Schalter, kann an der Oberfläche der Dunstabzugshaube oder an der Decke (im Sichtkontakt zum Sender) befestigt werden. (Zur Befestigung verwenden Sie entweder das bereits angebrachte, doppelseitige Klebeband oder Sie befestigen die Antenne z.B. mit Schrauben.)
Die Antenne darf nicht hinter der Metallverkleidung befestigt werden, da der Empfang der Funksignale durch die Abschirmung der Metallverkleidung gestört wird!

FI_Antenne_montage

Am Ende des Antennenkabels befindet sich ein kleiner Konnektor, der unter leichtem Druck an das Gegenstück auf der Platine des Funk-Schalters anzuschließen/einzudrücken ist.
Nun wird das Oberteil des Schalters mit zwei Schrauben wieder an das Unterteil befestigt.

Anschließend können die Leitungen (Nullleiter) des Lüftermotors an die Klemmen K1 und K2 und schließlich des 230V/50Hz Netzes an die entsprechenden Klemmen angeschlossen werden.

Fi_Anschluss

 

Inbetriebnahme

  1. Das Gehäuse des Funksenders (BL220FTX) besteht aus einem Unterteil und einem Oberteil, die durch Magnetkraft zusammenhalten. Trennen Sie beide Teile und legen Sie die mitgelieferten Batterien polungsrichtig ein.
  2. Führen Sie die beiden Gehäuseteile wieder zusammen.
  3. Drücken Sie bei geöffneten Fenster die Taste "Test" am Funk-Sender und der Testvorgang für Funk-Sender und Funk-Schalter beginnt. Während des Testvorgangs, der ca. 1 Minute dauert, blinkt am Funk-Sender die grüne Anzeige und am Funk-Schalter blinkt die Anzeige abwechselnd grün-rot.
  4. Nach Beendeten Testdurchlauf leuchtet die Anzeige am Funk-Schalter grün (der Betrieb des angeschlossenen Lüftermotors ist damit freigegeben) und die Leuchtanzeige am Sender signalisiert alle 10 Sekunden durch kurzes Blinken die Sendung eines Freischaltsignals.
  5. Nach dem Schließen des Fensters wird das Senden der Steuersignale abgebrochen (die Anzeige am Funk-sender blinkt nicht mehr) und der Funk-Schalter unterbricht nach ca 30 Sekunden Nachlaufzeit die Stromzufuhr zu dem angeschlossenen Lüftermotor.
  6. Wenn das Fenster wieder geöffnet wird, beginnt der Funk-Sender wieder die Steuersignale zu senden und der Funk-Schalter gibt den Strom für den Lüftermotor wieder frei.

Montage des Temperaturfühlers

Der Temperaturfühler misst die Temperatur der Abgase und wird im Rauchrohr mit Hilfe des beigelegten Montagesatzes befestigt.
Kurz vor Einmündung des Rauchrohrs in den Schornstein werden mit Hilfe der beigelegten Bohrschablone 3 Löcher gebohrt - die mittlere Bohrung für den Temperaturfühler mit einem Durchmesser von 5,5mm und die beiden Befestigungslöcher für den Temperaturfühlerhalter mit einem Durchmesser von 3,1mm. Der Temperaturfühlerhalter wird mittels beigefügten Schrauben befestigt. 

Anlage7_a



Bei der Befestigung des Halters muss darauf geachtet werden, dass der Temperaturfühler in das Rauchrohr leicht einzuführen ist. Soweit, bis die Fühlerspitze in die Mitte des Rauchrohrs reicht. Die richtige Position des Temperaturfühlers ist am Bild (oben) zu sehen. Diese Position fixieren Sie mit der M4 Schraube in der Sensorhalterung.
Die Verbindungsleitung zwischen dem Temperaturfühler und Sender wird an der Wand so verlegt, dass der Sender nicht der strahlenden Hitze des Ofens ausgesetzt wird (entweder weiter seitlich oder unten, nahe dem Fußboden, wo die Hitze schon geringer ist als oben). Der Temperaturfühler wird in der Halterung so fixiert, dass sich die Spitze in der Mitte des Abgasrohrbefindet:

Anlage7_b


Die Installation des Funk-Temperatursensors BL220TEMP im Verbindungsstück der raumluftabhängigen Feuerstätte ist entsprechend den Herstellerangaben und in Abstimmung mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister (BSM) durch ein Fachunternehmen vorzunehmen.

Der Temperaturfühler muss so installiert werden, dass eine homogene Umströmung des Temperaturfühlers möglich ist. Der Temperaturfühler ist zwischen

​​​a. dem Abgasstutzen einer raumluftabhängigen Feuerstätte und der Abgasanlage (bei Heizgeräten ohne Nachheizfläche),

b. dem Abgasstutzen einer raumluftabhängigen Feuerstätte und der Nachheizfläche (bei Heizgeräten mit Nachheizfläche) zu montieren.

Der Abstand des Installationspunktes des Temperaturfühlers zum Abgasstutzen der raumluftabhängigen Feuerstätte darf maximal 1,5m betragen. Bei Anordnung einer Nachheizfläche (Heizgaszug) ist der Temperaturfühler vor der Nachheizfläche anzuordnen.
 

Montage des Senders

Das Gehäuse des Funk-Senders besteht aus einem Unterteil und einem Oberteil, die durch Magnetkraft zusammengehalten werden. Trennen Sie die beiden Teile und legen Sie die mitgelieferten Batterien polungsrichtig ein. Das Unterteil des Sendergehäuses wird an der Wand befestigt.
Der Funk-Temperatursensor arbeitet mit dem Funk-Abluftschalter (Empfänger und Funk-Fenstersender) zusammen. An allen drei Geräten muss die Codierung übereinstimmen! Stellen Sie also den Codierschalter im Funk-Temperatursensor auf den gleichen Code wie bei anderen Geräten ein.


Funktionsüberprüfung

Schließen Sie das Fenster, an dem der Fensterkontaktschalter des Funk-Abluftschalters befestigt ist (so ist dieser ohne Funktion). Drücken Sie die "Test"-Taste am Funk-Temperatursensor. Wenn die Temperatur im Abgasrohr niedriger als 40°C ist, beginnt der Testvorgang für den Sender des Funk-Temperatursensors und des Funk-Abluftschalters.
Falls die Temperatur im Rauchrohr höher als 40°C ist, kann die Funktion nicht überprüft werden, weil die Signale nicht gesendet werden.
Während des Testvorgangs, der ca. 1 Minute dauert, blinkt am Funk-Temperatursensor die grüne LED und am Funk-Abluftschalter blinkt die Anzeige grün-rot.


Nach beendeten Testdurchlauf leuchtet die Anzeige am Funk-Abluftschalter dauerhaft grün (der Betrieb der angeschlossenen Lüftungsanlage ist damit freigegeben) und die Leuchtanzeige am Funk-Temperatursensor signalisiert alle 10 Sekunden ein Freischaltsignal (grüne LED blinkt kurz auf).


Nach Ansteigen der Abgastemperatur auf über 40°C wird das Senden der Freischaltsignale abgebrochen (Anzeige am Temperatursensor blinkt nicht mehr) und der Abluftschalter unterbricht nach 30 Sekunden Nachlaufzeit die Stromzufuhr der Lüftungsanlage. Zur Freigabe der Lüftungsanlage muss nun das Fenster geöffnet werden, damit nun wiederum der Fenstersender beginnt, Freischaltsignale zu senden, und die Lüftungsanlage wieder laufen kann.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "BL220 FiT"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen