FDL 100_450 SW

249,00 € *

Preis inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten

 
  • FD-ISO100_450
  • Dachdurchführung
Flachdachhaube gebaVent FDL Komplettset Die hohen Anforderungen an Dichtigkeit und... mehr

Flachdachhaube gebaVent FDL Komplettset

Die hohen Anforderungen an Dichtigkeit und Wärmeschutz erfordern bei Flachdächern besondere Sorgfalt. Dachdurchdringungen müssen in Dampfsperre, Wärmedämmung und Dichtungsbahnen unterschiedlicher Verarbeitungsweisen so eingefügt werden, dass Undichtigkeiten ausgeschlossen sind.

Fortluft mit Raumtemperatur und hohem Feuchtegehalt trifft mit unterschiedlichen, teilweise extremen Witterungsbedingungen zusammen. Kälte und Wärme, Wind, Regen und Schnee wechseln sich ab. Daraus zwangsläufig resultierende Kondensatbildungen führen schnell innerhalb der Dachwärmedämmung zu Feuchtigkeitsbildungen und -schäden mit nachfolgenden aufwändigen Sanierungsmaßnahmen.

Die gebaVent Flachdachhaube mit isolierter Doppelrohrtechnik verhindert Taupunktunterschreitungen und bannt die Gefahr dieser gefährlichen Kondensation. Der nicht isolierte Haubenkopf verfügt über einen Kondensatablauf.

gebavent-fdl-montage 

Montageanleitung

01. Schritt
Doppelwandiges Standrohr montieren, indem einwandiges 300 mm langes Anschlussrohr in Deckenöffnung eingeführt wird. Flansch verschrauben.

02. Schritt
Sofern die Lüftungsleitung noch nicht verlegt ist, das Dach jedoch geschlossen werden soll, kann nach Einschalung des Anschlußstutzens über 2 Einfüllöffnungen leicht fließender Mörtel eingebracht werden.

03. Schritt
Anschlüsse zu den Dachdichtungsbahnen herstellen. Dampfsperre bis 2 cm über Isolierung führen. Dichtungsbahn bis an die Oberkante des Standrohres verlegen, mit Flüssigkunststoff verkleben sowie mit einem Spannband fixieren. Sofern z.B. bei der Verlegung von Bitumenbahnen gewünscht, steht als Zubehör auch ein zweiter Flansch zur Verfügung, der oberhalb der Isolierung stufenlos über das Standrohr gestülpt werden kann.

04. Schritt
Dachhaube auf das Standrohr stecken. Durch die Regenhaube wird der Dachbahnenabschluss schlagregendicht abgedeckt.

05. Schritt
Haubenkopf senkrecht stellen und mit beigefügten Schrauben fixieren.

 

gebavent-fdl-montage3

Dachhaube Typ FD mit Regenkragen auf das Standrohr stecken

gebavent-fdl-montage1gebavent-fdl-montage2

Anbringen Dichtungsbahn am Standrohr

gebavent-fdl-montage4

Optional: Schiebeflansch z.B. bei Bitumen
Flansch über Standrohr stülpen und auf Dämmung aufsetzen

gebavent-fdl-montage5

Dachdichtungsbahn mit Flansch verkleben

gebavent-fdl-montage6

Senkrechte Abdichtung bis Oberkante Standrohr verkleben

gebavent-fdl-montage7

Übergang Dachdichtungsbahn/ senkrechte Abdichtung abdichten

 

Highlights
 gebavent-fdl-kopf  gebavent-fdl-kugelgelenk
Spritzwasser-/Schlagregensicher

Kugelgelenk
Einstellung der Dachschräge 0 – 6 °

gebavent-fdl-kondensat gebavent-fdl-isolierung
Kondensatabteilung
Problemlos über Dach
Gekapselte Isolierung
Brandbeständigkeit durch Stahlblechausführung
gebavent-fdl-regenhaube  gebavent-fdl-fiw-zeichen 
Doppelrohrtechnik
mit eingeschlossener Isolierung
 

 

Abmessungen und technische Daten

Material: Oberfläche außen: Isolierung: Farben: Sonderfarben: Brandbeständig: Stahlblech mit Spezial-Aluminium-Zinkbeschichtungwetterfeste Pulverbeschichtung 30 mm PUR-Schaum siehe unten auf Anfrage durch vollständige Kapselung

 

Fachregeln:
Es gelten die Fachregeln für Dächer und Abdichtungen, sowie die Industriebaurichtlinie DIN 18234

 

Hinweise, die unbedingt zu beachten sind:
- x = Anschlusshöhen
- Dampfsperre bis 2 cm oberhalb Dämmung führen
- Die Höhe der Abdichtung soll im Hinblick auf Schutz vor Spritzwasser und Überflutung
- bei Dachneigung bis 5° mindestens 0,15 m
- bei Dachneigungen über 5° mindestens 0,1 m
- über Oberfläche Belag (x1), bzw. Kiesschüttung (x2) oder Begrünung (x3) betragen.
- In schneereichen Gebieten ist gegebenenfalls eine größere Anschlusshöhe erforderlich.
- Abstand zu Dachdurchdringungen untereinander oder zu anderen Bauteilen, z.B. Dachkanten: mindestens 300 mm
- Materialverträglichkeit der bauseitigen Bauteile sind zu prüfen.

In der Regel werden die Dichtungsbahnen mit Flüssigkunststoff verklebt.

gebavent-schiebeflanschSollte z.B. bei Bitumenbahnen, zusätzlich ein Schiebeflansch gewünscht werden, kann dieser über das Standrohr gestülpt werden.
(siehe oben unter "Zubehör") 
 
gebavent-fdl_t_daten
 Maße:
Flachdach FDL B C   D d d1 d2 d3
    Rohr 450 Rohr 650       .  
DN 100 300 838 1038 170 98 115 160 408
DN 125 300 838 1038 204 123 138 185 435
DN 160 350 888 1088 260 158 178 220 468
DN 200 400 938 1138 310 198 218 260 507
DN 250 440 978 1178 380 248 268 310 560
alle Angaben in mm
Farben
gebavent-sdl-schwarz Schwarz ( ähnlich RAL 9005, Tiefschwarz)
gebavent-sdl-naturrot Naturrot ( ähnlich RAL 8004, Ziegelrot)
Aus technischen Gründen können die Farben nicht ganz originalgetreu dargestellt werden. Eventuelle Abweichungen und Farbverschiebungen hängen von den Einstellungen Ihres Monitors ab.

 

Druckverluste
Abluft   Zuluft
Nennweite m/s Volumen in cbm/h Druckverluste in Pa   Nennweite m/s Volumen in cbm/h Druckverluste in Pa
DN 100 4 113 1   DN 100 4 113 2
DN 100 8 226 3   DN 100 8 226 7
DN 125 4 177 1   DN 125 4 177 3
DN 125 8 353 2   DN 125 8 353 10
DN 160 4 290 3   DN 160 4 290 8
DN 160 8 579 10   DN 160 8 579 18
DN 200 4 452 4   DN 200 4 452 7
DN 200 8 905 12   DN 200 8 905 17
DN 250 4 707 6   DN 250 4 707 5
DN 250 8 1414 15   DN 250 8 1414 15
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "FDL 100_450 SW"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen